┬á┬Ě┬á

Bist du eine Verliererin oder eine Gewinnerin?

Du hast es in der Hand..., bzw. im Kopf, genauer gesagt im Bewusstsein┬á­čÖâ.

 

Ich erz├Ąhle dir dazu eine aktuelle Geschichte aus meinem Leben.

 

Am 18. M├Ąrz 2020 habe ich mit Joggen angefangen. Das war zwei Tage nach dem Lockdown┬á­čśë. Vorher hatte ich mir mein Leben lang erz├Ąhlt, dass ich NICHT joggen kann. Ich habe es mehrmals versucht und immer gleich wieder aufgegeben. Eigentlich wollte ich es nie mehr versuchen, weil ich es einfach nicht kann. Basta!

 

Jetzt, 15ÔÇô20 Jahre nach dem letzten Versuch, mit bald 47 Jahren und mit einem neuen Bewusstsein und Mindset, habe ich doch noch einmal gestartet┬á­čśë┬á. Und guess what? Es klappt┬á­čśÇ. Diesmal habe ich durchgehalten┬á­čĺ¬. Es war (und ist teilweise immer noch) hartÔÇŽ, und z├Ąh. Am schlimmsten war (ist) vermutlich mein Kopf, der mir immer sagen wollte, dass ich nicht joggen kann.

 

Wenn ich mich nun also beim joggen mit ANDEREN vergleiche, bin ich eine VERLIERERIN┬á­čĹÄ. Ich sehe immer Menschen, die schneller, leichter und weiter joggen als ich┬á­čśÉ┬á.

 

Wenn ich mich beim joggen jedoch mit MIR selbst vergleiche, bin ich eindeutig eine GEWINNERIN┬á­čĹŹ! Unterdessen jogge ich mehrmals pro Woche. Und einmal habe ich sogar schon 10 km um den Pf├Ąffikersee geschafft, ich bin also echt stolz auf mich┬á­čĄę.

 

Wie ist es bei dir?

 

Wo siehst du dich noch als Verliererin, weil du dich vielleicht mit anderen vergleichst? Und wo bist du in Wahrheit eine GEWINNERIN, wenn du dich MIT DIR vergleichst?

 

Wo bist du weiter, als vor ein paar Jahren, Monaten oder Wochen? Worauf bist du stolz? Was kannst du feiern ´ŞĆ­čÄë?

 

Sei ab sofort eine GEWINNERIN und feiere dich!┬á­čĺľ

 

Deine Damaris

 

ÔĆę Ps. Wenn du magst kannst du┬áhier meinen┬áBlog abonnieren┬á

Kommentar schreiben

Kommentare: 0